Wettbewerb

Ohne uns gibt es kein gutes Fleisch! Mit Bravour haben die Auszu­bilden­den im zweit­en Aus­bil­dungs­jahr die Qual­itätspa­ra­me­ter für den Beruf­swet­tbe­werb der Fleis­ch­er gemeis­tert. Die fachgerechte Zer­legung von Fleis­chteilen nimmt eine wichtige wirtschaftliche Rolle für die Weit­er­ver­ar­beitung für die Küche sowie für den Verkauf ein. Handw­erk­lich­es Geschick, Kreativ­ität, Sorgfalt sowie die aktuellen Hygien­ebes­tim­mungen und das Lebens­mit­tel­recht sind einige wichtige Para­me­ter für diesen einzi­gar­ti­gen kreativ­en Beruf. Die Jury vom Fachauss­chuss Fleis­ch­er haben von den Auszu­bilden­den eine aus­geze­ich­nete Leis­tung gese­hen. Ohne der Koop­er­a­tion mit der Wiener Beruf­ss­chule für Fleis­ch­er wäre dieser Wet­tbe­werb kaum möglich. Jedes einge­set­zte Qual­itäts­man­age­ment für unsere Wiener Fleis­cher­ju­gend ist ein wichtiger Beitrag für eine pos­i­tive beru­fliche Weit­er­en­twick­lung. Bei­de Koop­er­a­tionspart­ner wer­den diese Entwick­lungschan­cen für Auszu­bildende laufend ver­tiefen und ergänzen.