Forschung

Der zweite Lehrgang in der Beruf­ss­chule für Brau- und Getränketechniker*innen ist opti­mal ver­laufen. Ins­ge­samt bietet die Schule eine sehr zukun­ft­sori­en­tierte Beruf­saus­bil­dung an. Zum Erlan­gen der essen­ziellen Schlüs­selqual­i­fika­tio­nen, ist ein inno­v­a­tives Bil­dungswe­sen ver­bun­den mit mod­ern­ster Tech­nik eine wichtige Voraus­set­zung für die Fachkräfte von mor­gen. Eben­so nimmt das Bilden von beru­flichen Net­zw­erken eine wichtige Ebene ein. Infor­ma­tive Exkur­sio­nen zu fortschrit­tlichen Unternehmungen kön­nen dur­chaus eine aus­geze­ich­nete Möglichkeit zum Aus­tausch mit Top-Experten*innen sein. Um sich die Wis­sens­ge­bi­ete in der Prax­is, wie zum Beispiel die Extrak­tion oder Her­stel­lung sowie Pro­duk­ten­twick­lung von Aromen noch bess­er anzueignen, fand unter großem Enthu­si­as­mus ein Zusam­men­tr­e­f­fen in ein­er niederöster­re­ichis­chen Essen­z­fab­rik statt. Weit­ere beruf­sori­en­tierte Fra­gen hat es zu den Wasser­w­erken in Moos­brunn und Mödling gegeben. Die geführte Exkur­sion ist von den Auszu­bilden­den mit viel pos­i­tiv­en Energien begleit­et wor­den und war somit für alle Beteiligten ein riesen­großer Erfolg. Dein Wiener Fachauss­chuss Getränke hat diese erfol­gre­iche Bil­dungsver­anstal­tung für die heutige Jugend gerne finanziell unter­stützt.