Boxenstopp

Die Jugend­marke der Arbeit­erkam­mer (AK), AK Young, holt mit der Kam­pagne AK Young Box­en­stopp, Facharbeiter*innen der Zukun­ft vor den Vorhang und wid­met sich dem The­ma Beruf­sori­en­tierung. Diesen Monat macht der AK Young Box­en­stopp erst­mals Halt in Kla­gen­furt. In und rund um die Bushal­testelle am Heuplatz – die als überdi­men­sion­aler Back­ofen gestal­tet wurde – bekom­men Wartende auf kreative Art einen Überblick über Berufs­bilder sowie die Ange­bote von AK Young und dem neuen Schw­er­punkt Beruf­sori­en­tierung.  Beruf­sori­en­tierung hat viele Facetten und es bedarf vielfältiger Zugänge. Damit der Wun­schberuf zum Traum­beruf wird, ist es wichtig sich früh genug zu informieren und unter­stützen zu lassen. „Wenn man als junger Men­sch mit der Pflichtschule fer­tig ist, stellt sich die Frage, was man danach machen soll. In diesem Alter ist es nicht so ein­fach Entschei­dun­gen zu tre­f­fen, die Auswirkun­gen auf das ganze Leben haben wer­den,“ sagte AK-Präsi­dent Gün­ther Goach und fuhr fort: „Eine Lehre bietet beste Beruf­schan­cen und ist ein Sprung­brett für eine erfol­gre­iche Kar­riere, wichtig ist jedoch, genau zu über­legen, welch­er Beruf zu einem passt und alle Möglichkeit­en in Betra­cht zu ziehen.  Nur die wenig­sten ken­nen alle ihre Möglichkeit­en,“ und ver­wies darauf, „dass hier­bei auch die Eltern gefordert sind, auf Stärken und Wün­sche Rück­sicht zu nehmen und Kinder nicht in Berufe zu drän­gen, die sie vielle­icht gar nicht möcht­en.“ Genau hier knüpft AK Young – die Jugen­dini­tia­tive der Arbeit­erkam­mer Kärn­ten – mit ihrem neuen Schw­er­punkt an. Sie hil­ft dabei, die ver­schiede­nen Möglichkeit­en aufzuzeigen, zu unter­stützen und junge Men­schen Schritt für Schritt auf ihrem Weg zum Traum­beruf zu begleit­en, denn „gut aus­ge­bildete junge Men­schen stellen unsere wirtschaftliche Zukun­ft dar. Sie gilt es stärk­er zu fördern!“, betonte AK-Präsi­dent Gün­ther Goach. Ziel der Aktion ist es deshalb auch, Lehrberufe auf lebendi­ge Art und Weise darzustellen um junge Men­schen, aber auch Eltern und Großel­tern, von der Vielfältigkeit der Lehre zu überzeu­gen: An Aktion­sta­gen – jew­eils don­ner­stags (außer in den Semes­ter­fe­rien) – zwei bis drei Stun­den am Vor­mit­tag – zeigen Bäck­er­lehrlinge der Beruf­ss­chule Kla­gen­furt vor Ort ihr zukün­ftiges Berufs­bild und präsen­tieren ihr Kön­nen, Handw­erk und die prak­tis­che Arbeit dem öffentlichen Pub­likum. Direkt vor Ort wird The­o­rie in die Prax­is, mit handge­fer­tigten Teig- und Back­waren, umge­set­zt. 2019 soll der AK Young Box­en­stopp noch bei weit­eren Sta­tio­nen Halt machen. Einen großen Dank an Kol­le­gen Pöschl, der uns das Foto zur Ver­fü­gung gestellt hat.