Ausstellung

Der Wie­ner Fach­aus­schuss Bäcker und der Wie­ner Fach­aus­schuss Flei­scher von der Arbei­ter­kam­mer (AK) haben eine gemein­sa­me Idee ins Leben geru­fen. Eine foto­gra­fi­sche Abbil­dung von jun­gen Talen­ten und die dar­aus resul­tie­ren­de Sicht­bar­keit der Hand­werks­kunst. Die erfolg­rei­che Foto­aus­stel­lung ist im Haus des Öster­rei­chi­schen Gewerk­schafts­bun­des (ÖGB) von­stat­ten­ge­gan­gen. Vie­le zahl­rei­che Ehren­gäs­te haben sich davon über­zeugt, dass eine umfas­sen­de Aus- und Wei­ter­bil­dung für das beruf­li­che Wei­ter­kom­men von immenser Bedeu­tung ist. Die Fach­aus­schüs­se für die Lebens­mit­tel­pro­duk­ti­on neh­men die Auf­ga­ben ziel­stre­big an und bie­ten für das gan­ze Jahr ein sehr umfang­rei­ches Wei­ter­bil­dungs­pro­gramm an. Bei knusp­ri­gen und saf­ti­gen Appe­tit­häpp­chen haben sich die Besucher*innen mit den Ver­ant­wort­li­chen der bei­den Fach­aus­schüs­sen in wir­kungs­vol­le Gesprä­che ver­tie­fen kön­nen. Die Aus­stel­lung, die auch unter dem Mot­to „Sem­mel trifft Leber­kä­se“ stand, hat nicht nur die ein­zel­nen Arbeits­pro­zes­se der bei­den Fach­be­rei­che ein­drucks­voll wie­der­ge­ge­ben, son­dern viel­mehr auch die inne­re Über­zeu­gung der Mit­wir­ken­den reflek­tiert, dass die Arbeits­welt der Men­schen in der heu­ti­gen Zeit im Vor­der­grund ste­hen muss und nicht die Maschi­ne.